05.05.2017

Bild: Internet

Schnelles Internet für Alle!

Blog
Wer kennt es nicht, der Videostream hängt und der Download dauert mal wieder ewig – angewiesen Internet nervt. Und inzwischen ist schnelles Internet​auch kein Luxusgut mehr, sondern dringend nötig. Firmen sind weltweit vernetzt und teilen Daten, immer mehr Anwendungen laufen online in der Cloud, an der Uni werden große Dateien online geteilt und auch die Landwirtschaft wird digital. Eine schnelle Internetverbindung ist also sowohl ein Stück Lebensqualität, als auch ein wichtiger Faktor für Wissenschaft, Studium und Wirtschaft.

Inzwischen hat sich hier aber auch einiges getan. Über 82% der Haushalte in NRW haben Zugang zu einem schnellen Internetanschluss, der höchste Wert in einem Flächenbundesland. Aber natürlich reicht das noch nicht. Daher gibt es auch einen Plan für den weiteren Ausbau der digitalen Infrastruktur. Bis 2018 sollen flächendeckend mindestens 50 Mbit/s verfügbar sein, und bis 2026 wird es ein Gigabit-Glasfasernetz geben.

Selbstverständlich muss dies in einer Art und Weise geschehen, die diese Anschlüsse auch für alle Menschen verfügbar macht. Denn heutzutage ist ein Internetanschluss faktisch eine Notwendigkeit für berufliche und soziale Teilhabe. Und es darf auch kein digitaler Graben zwischen Stadt und Land entstehen, wo schnelle Anschlüsse in der Stadt leicht verfügbar sind und man auf dem Land froh ist, wenn es überhaupt einen DSL-Anschluss gibt. Wenn die freie Wirtschaft dies nicht zu bezahlbaren Preisen leisten kann, muss das Land oder der Bund einspringen.
Hierfür wird sich die SPD nach dem 14. Mai einsetzen!




zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 11 + 7 =